Unfallrekonstruktion.eu

Ein offenes Ohr f├╝r alle Nutzer des Buchs "Unfallrekonstruktion"

Unfallrekonstruktion.eu Foren-▄bersicht -> Fragen, Anregungen, Errata -> Textverarbeitungsprogramm, Fotoanlage
Neues Thema er÷ffnen  Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigen :: Nńchstes Thema anzeigen 
Textverarbeitungsprogramm, Fotoanlage
BeitragVerfasst am: Mi Aug 26, 2009 2:59 pm Antworten mit Zitat
sigi.der.schrauber
 
Anmeldedatum: 01.01.1970
Beitrńge: 1
Wohnort: M├╝nchen




Werte Kollegen,

ich w├Ąre sehr dankbar, wenn man mir etwas weiterhelfen k├Ânnte, da ich in der Branche noch relativ neu bin. Ich arbeite seit ca. 1 Jahr in einem gr├Â├čeren Ingenieurb├╝ro. Der Hauptanteil sind Versicherungsauftr├Ąge mit "normalen" Unfallsch├Ąden. Dar├╝ber hinaus fallen noch etliche Auftr├Ąge hinsichtlich der "kleinen" Unfallanalytik bzw. Gegen├╝berstellungen, Kompatibilit├Ąts- u. Plausibilit├Ątspr├╝fungen und Nachbesichtigungen an. Diese Auftr├Ąge werden ├╝berwiegend von mir erledigt. Allerdings scheint mir die Vorgehensweise, was die softwaretechnische Umsetzung anbelangt in unserem B├╝ro sehr antiquiert zu sein. Das hei├čt, die von mir geschriebenen Texgutachten kommen in unsere Sachverst├Ąndigensoftware ARGES von Exsoft. Ich finde die Software f├╝r Textgutachten v├Âllig ungeeignet. Ebenfalls befindet sich die Fotoanlage in Arges.


Jetzt meine Fragestellung. Ich m├Âchte mich, was die Texgutachten f├╝r Gegen├╝berstellungen etc. anbelangt, komplett von ARGES l├Âsen und die Textgutachten dann komplett als passendes pdf-Dokument, in Bezug auf die Dateigr├Â├če u. Qualiti├Ąt, an die Versicherungen senden.

Ich nehme an, dass Word mit der Zuhilfenahme bestimmter Makros f├╝r die Umsetzung dieses Vorhabens das geeigneste Textverarbeitungsprogramm ist.?

Im folgenden meine Fragen:

Empfiehlt es sich die Fotoanlage ebenfalls in das Word-Dokument einzubinden?

Gibt es hierf├╝r spezielle Software bzw. Makros, die den Vorgang automatisieren bzw. erleichtern?

Gibt es f├╝r Word ein spezielles Add-in mit dem man bereits ins word-Dokument eingef├╝gte Fotos bearbeiten kann (Pfeile, Beschriften etc.)? Das w├╝rde die Effizienz f├╝r einfache Textgutachten, bei denen kein Photoshop erforderlich ist, steigern.


Vielen Dank im Voraus! W├╝rd mich freuen von euch zu h├Âren.

Herzliche Gr├╝├če

Martin
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: Fr Aug 28, 2009 6:32 pm Antworten mit Zitat
hege-ma
 
Anmeldedatum: 01.01.1970
Beitrńge: 12
Wohnort: D-M├╝nchen




Falls es was hilft:

In einem Word-Dokument kann man relativ einfach selbst Makros schreiben, die dann den Import der Fotos automatisiert ├╝bernehmen. Makros findet man unter dem Punkt Extras - Makros. In Word gibtv es au├čerdem einfache Zeichnungsfunktionen mit Legenden, Texten, Linien, Blockpfeilen, Kreisen etc. Diese Funktionen finden sich (vermutlich in Abh├Ąngigkeit der Version) unter Ansicht - Symbolleisten - Zeichnen. F├╝r die ├änderung von Helligkeit und Kontrast sowei f├╝r das Zuschneiden von Fotos gibt es dort auch den Punkt Grafik. Setzt man den Haken davor, werden diese - genauso wie die Zeichenfunktionen - eingeblendet. Im Zweifelsfall halt mal die Hilfe aufrufen.

Gru├č Martin
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eine fertige L├Âsung f├╝r Word gibt es nicht
BeitragVerfasst am: Do Nov 12, 2009 2:49 pm Antworten mit Zitat
Whugemann
 
Anmeldedatum: 01.01.1970
Beitrńge: 52
Wohnort: M├╝nster




In der Tat erstellen viele Unfallanalytiker ihre Fotoanlagen mit Word, weil sie das Programm relativ gut kennen und man die Fotos sehr flexibel anordnen und beschriften kann. Leider ist der Preis f├╝r diese Flexibilit├Ąt, dass viele Dinge h├Ąndische Nacharbeit und damit recht viel Zeit ben├Âtigen. Es kommt also darauf an, wie rigide das Layout ist und welche Flexibilit├Ąt man sich bewahren m├Âchte.

Eine einfache L├Âsungsm├Âglichkeit ist, anstelle von Word das Pr├Ąsentationsprogramm PowerPoint aus dem Hause Microsoft zu verwenden. Dessen Bedienung ist beim Positionieren, Markieren und Beschriften von Grafikobjekten nahezu identisch zu Word. In PowerPoint ist die Fotoalbum-Funktion seit der Version 2003 fest eingebaut; f├╝r ├Ąltere Versionen gibt es ein kostenloses Plug-in von Microsoft.

Man erzeugt dann aus der PowerPoint-Pr├Ąsentation ein eigenes PDF, dass man anschlie├čend mit dem Word-PDF zusammenf├╝gt. Daf├╝r gibt es kostenlose Tools, so z.B. PDFSAM (PDF split and merge).

Will man ausschlie├člich Word verwenden, so kann man die Fotos etwa mit der Serienbrieffunktion semi-automatisch einf├╝gen und beschriften, wie im BUCH auf Seite 441 kurz angesprochen.

Ab Word 2003 kann man die Fotos auch direkt aus dem Explorer per Drag & Drop einf├╝gen (und am Word 2007 auch automatisch passend klein rechnen lassen).

Sehr schnell bekommt man die Bilder auch in ein Word-Dokument, wenn man zun├Ąchst ein HTML-Dokument (etwa mit einem Editor) erzeugt und dieses dann mit Word ├Âffnet und weiter bearbeitet. Der grunds├Ątzliche Code in HTML s├Ąhe so aus:

<HTML>
<BODY>
<P><IMG SRC="DSCN8251.jpg"></P>
<P>Bildunterschrift 1</P>
<P><IMG SRC="DSCN8252.jpg"></P>
<P>Bildunterschrift 2</P>
</BODY>
</HTML>

Dann hat man die Bilder schon mal allesamt in einem "Word"-Dokument und kann dann gleich loslegen. Die anschlie├čende Formatierung kann man ├╝ber Makros (halb-) automatisch erledigen lassen -- egal auf welchem Weg man zuvor das Word-Dokument erzeugt hat.

Unbedingt beachten, wenn man mit Pfeilen und Beschriftungen hantiert: Die Fotos anschlie├čend mit diesen Grafikobjekten gruppieren, sonst ger├Ąt anschlie├čend schnell einiges durcheinander!

Aber nochmals: Die perfekte, vorgefertigte L├Âsung gibt es bislang nicht, allenfalls St├╝ckwerk in Form von Makros, welche die notwendigen Arbeitsschritte erleichtern.

Gru├č aus M├╝nster
Wolfgang Hugemann
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Textverarbeitungsprogramm, Fotoanlage
Unfallrekonstruktion.eu Foren-▄bersicht -> Fragen, Anregungen, Errata
Sie k÷nnen keine Beitrńge in dieses Forum schreiben.
Sie k÷nnen auf Beitrńge in diesem Forum nicht antworten.
Sie k÷nnen Ihre Beitrńge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie k÷nnen Ihre Beitrńge in diesem Forum nicht l÷schen.
Sie k÷nnen an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
Alle Zeiten sind GMT  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neues Thema er÷ffnen  Neue Antwort erstellen  


Powered by phpBB © 2001-2003 phpBB Group
Theme created by Vjacheslav Trushkin
Deutsche ▄bersetzung von phpBB.de